Angebote

Lesen und Lachen mit dem Berliner Autor

klötze1
Die Blicke der Kinder sind auf den Schriftsteller gerichtet. Dann tauchen sie – von Herbert Friedmanns Stimme und den Ereignissen fast magisch in den Bann gezogen – wieder ein in die Geschichte vom lachlosen Herrn Ohnedies. Lachlos, weil er sein Lachen verloren hat und das macht einsam. Da trifft er auf ein Wesen aus dem Lachlingland. Die Bewohner müssen immer lachen. Mit Hilfe eines Bonbons findet auch Herr Ohnedies sein Lachen wieder. Doch er kann es nicht kontrollieren. So bricht er in schallendes Gelächter aus, als der Wellensittich von Frau Ohnewas in einem Glas Erdbeermilch ertrinkt. Diese ist natürlich fürchterlich gekränkt. Am Ende steht Herr Ohnedies wieder alleine da. Und wieder hilft ihm das Wesen aus dem Lachlingland. Es hat eine Flasche Jammersaft bei sich. Denn neben dem Lachlingland liegt das Land der Jammerlinge. Sie jammern den ganzen Tag. Der Saft hilft Herrn Ohnedies. Als erstes ist eine Entschuldigung bei Frau Ohnewas fällig. Aber wird sie ihm seine Gefühllosigkeit verzeihen?“

herr_ohnedies
Lesungen ab 3. Klasse, alle Schularten. Kontakt: HerbertFriedmann@aol.com

Aber ….

Herbert Friedmann ist nicht nur ein begnadeter Vorleser, er versteht es auch, Kinder, Jugendliche und Erwachsene für das Schreiben zu begeistern. Frei nach dem Motto: „Schreiben ist nicht schwer, man muss nur die richtigen Worte finden.“ (Mark Twain)

Seit 2008 ist Friedmann ein- bis zweimal im Jahr Lehrbeauftragter für kreatives Schreiben an der Fachhochschule Frankfurt am Main.

Schreibwerkstätten können an einem Vormittag oder in einem längeren Zeitrhythmus stattfinden.

Kontakt: HerbertFriedmann@aol.com